Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ist es nicht unfähr...
#1
Es ist vermeintlich unfähr, das es laut Erzählungen doch Personen geben sollen, die könnten Essen was sie wollen und nehmen nicht zu, wobei andere Personen nur ein Stück Kuchen anschauen und zunehmen.

Gut, gehen wir mal ein wenig auf Details ein. Eine Person die eine Körperlänge von 170 bei einem Gewicht von 60 kg weniger Kalorien aufnehmen muss wie als Vergleich eine Person bei einer Körperlänge von 200 cm mit einem Grwicht bei 100 kg sollte soweit klar sein. Denn schließlich benötigt man mehr Kraft 100 kg in Bewegung zu setzen als die 60 kg. 

Nach wissenschaftlichen Erkentnissen schätzen aber die meisten Personen die Kalorienaufnahme zu gerig ein. 
Wenn wir z.B. ein Brötchen essen weiss soweit kaum einer wieviel Kalorien es eigentlich sind. 
Ferner neigen die leichten Personen meist mehr dazu die Kalorienaufnahme zu unterschätzen. Vermeintlich heisst es doch immer wieder das man doch genug esse. Denn schließlich ist mal doch den ganzen Tag am Essen.

Nun kommen wir auf unser Besipiel mit den Personen zurück, die Person mit 60 kg hat bei keinerleii Aktivitäten am Tag, also wenn sie den ganzen Tag im Bett liegen bleiben würde ein Kalorienaufnahme um das Gewicht zu halten von mind. 1440 kg (Kgx24h). 
Bei der Person von 100 kg sind es zum Vergleich schon 2400 kg. 

Würde also die Person mit 60 kg nur 1200 kg an Kalorien aufnehmen würde diese  Person Gewicht und soweit auch an Muskelmasse verlieren. Bei der Person mit 100 kg Körpergewicht mit 2200 Kcal Aufnahme entsprechend identisch.

Ich kann nur empfehlen ein App zu nutzen um die aufgenommmenen Kalorien zu prtokollieren. Ich empfehle hierbei das App MyFitness das auf eine große Datenbank von Nahrungsmitteln und kompletten Rezepten zurück greift.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste